Johann Peter Hebel      

 Neu /  
Last Updates

03. 05. 2022

zurück auf
diese Seite:
Hebel-Icon >>
anklicken

  Gemeinde-
Website

Hausen i. W.

 

  Lexikalisch                                                               Ausführliche Zeittafel

 

 

  xxxxxxxxxx

 

    statt einer Biographie:   aus der  Antrittspredigt vor einer Landgemeinde  

und:   seine Familie & Vorfahren      

   

 

Der Plan zu einer Reise durch Hebels Raum und Zeit

Eine biographische Laudatio 
seines "Adjunkten" C. F. Kölle

 
 

 

         Alemannische Gedichte   I
Hochdeutsche und Gelegenheitsgedichte
  
insbesondere:  
 Die Vergänglichkeit               Die Wiese      
 

  Die Wiese, Die Vergänglichkeit
und die 
 
30  weiteren  Alemannischen Gedichte 
der Erst-Auflage von 1803 im Vergleich
 
mit den von Hebel geänderten Fassungen
für die 3. und alle weiteren Auflagen ab 1806

 

 Kalendergeschichten 
insbesondere: 
 Kannitverstan          Unverhofftes Wiedersehen 
  Die 8 Zundelheiner- und Zundelfrieder-Geschichten   





 

  Briefe  
insbesondere an: 
                   Gustave Fecht                            F. W. Hitzig / Zenoides
       
     Rätsel, Scharaden & Logogriphen   
      Allgemeine Betrachtungen"   
erstmalige Transkriptionen aus Hebels privaten Texten  
insbesondere:   Text 34 / 9  -  "Aeronautik"  [1808]   
 

 Sonstige Prosa 
insbesondere:   Tagebuch der Schweizerreise 1805                 
  
Seine 4 Reden als Gymnasiast vor der 'Societas Latina Marchio Badensis' 
der 'Lateinischen Gesellschaft der Markgrafschaft Baden' in Karlsruhe
"Zufällige Anmerkungen bei der biblischen Lektur"
 
 

Wir warten auf eine bessere Zukunft.
Vergebens!
 Die Zukunft wartet auf bessere Menschen.
(1805 *)

      Predigten & Evangelien          Christlicher Katechismus

Biblische Geschichten

               Die ungedruckten Papiere
         Neu + vollständig >>  Konvolut 3: Varia 1 - 44
               

Editorisches / Redaktionelles

 

    Der Allmanach des Proteus       

Verzeichnis der berühmtesten Proteologen älterer u neuerer Zeiten
Das "Wörterbuch des Belchismus"
Der Hymnus "Ekstase"   Autograph mit Transkription
 
Der Proteuser-Bund - die Übersicht
Lehrsystem des Proteus
Ekstase    Entwurf bzw. 1. Fassung  
 
 
   

Der Animationsfilm über Johann Peter Hebel des "Museum für Literatur in Karlsruhe"
 In einem animierten Museumsfilm über Johann Peter Hebel (1760-1826) präsentiert das Museum für Literatur in Karlsruhe   
die prägnanten biographischen Stationen und Wirkungsorte sowie sein fortschrittliches humanistisches Denken.

 
   
 

 

Das wohlfeile Mittagessen
Der Schwarzwälder im Breisgau
I

              Wächterruf      Der Mann im Mond
               Das seltsame Rezept I      

   
 

 

 " Z' Basel an mim Rhi " -
J. P. Hebel und  "sein" Basel Teil 1  / Teil 2    

  Basler Hebelstiftung  

      Portraits:    Teil 1   /  Teil 2   /  Teil 3    

Bilder aus seinem Leben

   

 Die schönsten historischen Bilder, Postkarten und Fotos:
 
200 Jahre Hebelhaus-Geschichte:
Teil 1 = 1800 - 1899  /  Teil 2 = 1900 - 1914  / 

Teil 3 = 1916 - 2010   

 
     
Unser ecards - Service
:
      
hier können Sie elektronische
      Grußkarten versenden!

 

 


 

Otto Behagel: "Der Dichter des Schatzkästleins und seine Heimat"

"Verstöhntder mi?" - 
200 Jahre Alemannische Gedichte

 
 
Das Tagebuch der Schweizerreise Hebels im Jahre 1805.  
   


    Basler-, Hoch- und Oberrhein-Alemannisch - Hebels Sprache im Dialekt-Kontext
 

 
   
Gedenk-Medaillen & -Münzen / Notgeld
Die Sondermarke der Schweizer Post zum 250. Geburtstag von Johann Peter Hebel X
 Hebel-Briefmarke der Deutschen Bundespost 1985
J. P. Hebel-Briefmarken der Franz. Zone Baden 1947/49 

 
   

     
   Ein höchst interessanter Artikel in einem (für Hebel) ungewöhnlichen Umfeld:
   :
 Johann Peter Hebel, ein Dichter und Liebhaber von Naturwissenschaft
 
     
alpha ForumStationen der Literatur:  J. P. Hebel - Prof. Dr. Wolfgang Frühwald im Gespräch mit Dr. Walter Flemmer
 
      
   Weitere Informationen auf der Website der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe:
  
https://digital.blb-karlsruhe.de/Autographen/topic/view/75255
 
     
   Diese Links könnten Sie ebenfalls interessieren:
    wikipedia/Johann Peter Hebel/alemannisch
  
 wikipedia/Johann Peter Hebel/schriftdeutsch
    wikipedia/Johann Peter Hebel/englisch
 
     
   Weitere Informationen:
   Museum für Literatur am Oberrhein / Inhaltsverzeichnis
 
[nach unten scrollen bis J. P. Hebel]
   Johann-Peter-Hebel-Denkmal in Karlsruhe
 

   J. P. Hebels Geburtshaus in Basel  
  
Johann Peter Hebel in Baden-Baden  
 
   

 

 
      Das „Schatzkästlein“ in der ZEIT-Bibliothek der 100 Bücher
Hier die Rezension Hartmut von Hentigs
  
 

 


Marcel Reich-Ranicki:
Der Kanon. Die deutsche Literatur. Erzählungen

 
"Seit dem Berliner Aufklärer Friedrich Nicolai (1733 – 1811) hat niemand mehr eine dermaßen durchschlagende Wirkung in der
 deutschen Literaturkritik erreicht wie Marcel Reich-Ranicki" (Willi Winkler, "Süddeutsche Zeitung", 2. Juni 2000).
 
In einem "Spiegel"-Gespräch mit Volker Hage ("Der Spiegel", 18. Juni 2001) entwickelte
Marcel Reich-Ranicki Ideen für einen
 "Kanon lesenswerter deutschsprachiger Werke". "Ein Kanon ist nicht etwa ein Gesetzbuch", führte Marcel Reich-Ranicki aus, sondern
"eine Liste empfehlenswerter, wichtiger, exemplarischer und, wenn es um die Schule geht, für den Unterricht besonders geeigneter Werke."
Die Auswahl helfe den Leserinnen und Lesern, die angesichts der Fülle der verfügbaren Literatur die Orientierung
 zu verlieren drohen. "Ohne Kanon gibt es nur Willkür, Beliebigkeit und Chaos und, natürlich, Ratlosigkeit."
 
Marcel Reich-Ranicki hat für seinen Kanon im Bereich Erzählungen 180 Novellen, Kurzgeschichten, Fabeln, Parabeln,
 Legenden, Märchen und Kalendergeschichten von neunzig deutschsprachigen Autoren ausgesucht,
darunter 9 (!) von
Johann Peter Hebel:
 Der kluge Richter; Eine merkwürdige Abbitte; Kannitverstan; Drei Wünsche; Moses Mendelssohn;
Ein teurer Kopf und ein wohlfeiler; Unverhofftes Wiedersehen; Drei Worte; Glimpf geht über Schimpf
 

 
Zu Hebels 100. Geburtstag 1860:
 
Friedrich Becker  - "Die Basler Festgabe" in der Bibliothek der ETH-Zürich

   
      Die Freiburger Festgabe - "Aus Hebels Briefwechsel" digitalisiert bei Google-Books          
 
   
   

 

"Editorisches / Redaktionelles" zu unserer Website


Neu/Last Updates:

Text ergänzt & aktualisiert>>   10-04-2022     Editorisches/Redaktionelles: Abschluss des Projektes "Sämtliche Werke und Schriften"        

03-05-2022     U. P. - Ideen zu Zeichnungen (Bilder des Todes) [Korrekte Transkription des Autographen aus den Ungedruckten Papieren]

 

     * Zitat unter der Unterschrift aus den "Ideen zu einer Passionspredigt"

2 Anmerkungen:
-
Mehrere Seiten enthalten links Handschriften-Scans und rechts die entsprechenden Transkriptionen,
  in einzelnen Fällen auch links den Text und rechts Erläuterungen dazu -
  beides ist leider nur bei Google-Chrome- und teilweise bei Opera-basierten Browsern vertikal synchron.
  Obwohl sich die einzelnen Seiten vertikal in separaten Tabellenzellen befinden um den Effekt möglichst gering
  zu halten, fallen bei Mozilla-Browsern (z. B. Firefox) die Aufzählungen zu bzw. unterschiedlich lang aus.
  Offensichtlich verwenden diese für die HTML-Zeilenhöhe (trotz gleicher Schriftart und -größe) ein abweichendes Maß.
  Dies bedaure ich, kann es aber mit vertretbarem Aufwand nicht ändern.

- Leider funktionieren in Chrome-basierten Browsern teilweise die "alten" HTML-Textmarken bzw. deren Einsprungpunkte
  teilweise nicht mehr korrekt - bei internen Links der Website scrollen Sie bitte in solchen Fällen auf oder ab, um zu den
  richtigen Zeilen zu gelangen.
 
Dieser Browser wird leider nicht unterstützt. Kalender
   

   QR-Code
 
   J-P-Hebel-Website
   
Hausen i. W.
     Webmaster, Webdesign & ©
       (soweit nicht anderweitig vermerkt)
     Johann-Peter-Hebel-Website:
Hansjürg Baumgartner
   
     

Ein Hinweis für die Besucher dieser Website:
Über den langen Erstellungszeitraum von aktuell 18 Jahren hat sich bei den Bildschirmen eine Menge verändert - waren zu Beginn der Arbeit noch 640 x 480 Pixel
die Regel, sind es heute insbesondere bei modernen Laptops 1920 x 1080 Pixel. Die hauptsächlich verwendete Schriftgröße ist aber immer noch (und wird es bleiben)
die "Verdana 10 pt.". Dies hat zu Folge, dass die Darstellung bei der Standarteinstellung auf dem Monitor immer kleiner ausfällt. Die gesamten über 3500 Dateien
könnten jedoch nur durch einen nicht zu leistenden Zeitaufwand auf eine größere Schrift umgearbeitet, die vielen Bilder nicht durch großformatigere ersetzt werden.
Wir empfehlen daher, die in modernen Browsern vorhandene Möglichkeit, die Ansicht in den "Einstellungen" auf 110% oder 120% zu setzen oder im Menuepunkt
"Ansicht" beim Unterpunkt "Zoom" die Darstellung zu "vergrößern" (bitte nicht die Option "nur Text vergrößern" wählen).
Dies kommt ihnen übrigens auch auf andern Webseiten zu gute.
 

 

 

nach oben   

  Gemeinde-
Website
Ha
usen i. W.