home

Johann Peter Hebels
Christlicher Katechismus
 

     
 

Alemannische Gedichte


Kalendergeschichten


Hebels Briefe


Biblische Geschichten



Predigten


Rätsel und Scharaden


Sonstige Prosa


Aus den
ungedruckten Papieren





Die Sammlung seiner schönsten Portraits
 


Einleitung



Erstes Hauptstück:
 
Die Lehre von Gott und göttlichen Dingen.


Zweites Hauptstück
:
 
Von der Sünde.


Drittes Hauptstück:
 
Von der Erlösung.


Viertes Hauptstück:
 
Von der Heiligung.


Fünftes Hauptstück
:
 
Von der christlichen Kirche.


Sechstes Hauptstück
:
 
Die Lehre von dem Eid.


Siebentes Hauptstück:
 
Von den zukünftigen Dingen oder von der Vollendung.

 











Bilder aus
seinem Leben:

 

 Zeitgenössische
 Darstellungen & Fotos
aus der Mitte des
 vorigen Jahrhunderts
illustrieren
 seinen Lebensweg:

 

Teil 1
Teil 2

Teil 3

 
       
     
Transkription von Remy (Remigius) Suter, Ziefen/Baselland/CH.

aus: J. P. Hebels sämmtliche Werke. Siebenter Band. Karlsruhe 1834


'Gerade die Aufteilung der Kapitel zu Beginn zeigt Hebels Genie in der Verschmelzung der lutherischen/brenzschen und der Heidelberger
Grundgedanken. Die bereits früh begonnenen katechetischen
Gedanken Hebels sind am treffendsten in seinem
Brief (Nr. 100) an Pfarrvikar Christoph Adam Wagner vom Okt. 1803
beschrieben
' (R. Suter).


Literatur zum Thema:

Johannes Ehmann: Die badischen Unionskatechismen,
Kohlhammer, Stuttgart 2013

Anselm Steiger: Johann Peter Hebels und
Friedrich Wilhelm Hitzigs Katechismen,
 in: Jahrbuch für badische Kirchen- und Religionsgeschichte, Band 6 (2012), Kohlhammer, Stuttgart 2013

 
       
   
 Webzusammenstellung & -bearbeitung: Hansjürg Baumgartner 2014
 
 
       
 

home
 
Alemannische Gedichte
 
Kalendergeschichten
 
Hebels Briefe
 
Biblische Geschichten
 
Predigten

Rätsel und Scharaden
 
Sonstige Prosa
 
Aus den ungedruckten Papieren


nach oben