zurück zur
Gedichtübersicht

Stammbuchverse

(aus der Studentenzeit)

 

Ich bin hier in der Fremde
 Und habe nur ein Hemde.
 Wenn das zur Wäsche springt,
 So lieg' ich in dem Bette
Wie Phylax an der Kette,
Bis man mir's wiederbringt.

"Diese Zeilen widmet Ihnen Ihr ergebener
Fr. Hebel d. Th. B. (beflissener) aus dem Badenschen."



(Seinem späteren Freund Pfarrer J. W. Schmidt  
am 28. April 1778 ins Stammbuch geschrieben.)

 

 

An Studiosus Vollmar aus Bayreuth

Du lebst nicht bei den Musen,
Gelehrsamkeit zu ernten,
Oft ist sie Eitelkeit.
Du lebst im Roten Löwen,
Den heißen Durst zu stillen,
Der ewig (wie dein Geist) dich brennt!