zurück

 Hebel-Preis 1996 für Kundeyt Surdum

   


geb. 1937 in Konya/Türkei, aufgewachsen in Istanbul,
Abitur an der österreichischen Schule Sankt Georg in Istanbul,
danach Studium der Deutschen Philologie in Istanbul,
arbeitet seit 1971 in Vorarlberg als Lehrer und Übersetzer,
veröffentlichte in Literaturzeitschriften und im ORF.

Gedichtbände:
Unter einem geliehenen Himmel, Piper Verlag, München, 1988
 
Landlos / Türken in Vorarlberg, mit Nikolaus Walter;
Mit einem Nachwort von Kurt Greussing, Müller Verlag, Salzburg, 1991
 
Kein Tag geht spurlos vorbei. Gedichte. Edition Isele, Eggingen, 2002

Zahlreiche Gedichte in verschiedenen Zeitschriften, u. a. in:  
Literatur und Kritik; Litfaß, Berliner Ztg. f. Literatur; Kultur;

Hörspiele:
Ich wate in der Dunkelheit
Der lange Sonntag Osmans

Preise:

1988 Ehrengabe des Landes Vorarlberg
1996 Johann-Peter-Hebel-Preis
2003 Großes Verdienstzeichen des Landes Vorarlberg

  zurück